„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

Ludwig Wittgenstein

Lesen, kommentieren und diskutieren Sie in meinen Blogs:

Blog / Neueste Beiträge

Miteinander durch die Corona-Krise #2

Ändert Corona langfristig unseren Blick auf die Welt?Diese spannenden Fragen kamen von Till aus Berlin:Herzlichen Dank an Till!Beginn und Folgen der Pandemie wirken global und nicht isoliert. Wir erleben, dass sie uns systemisch betreffen, was bedeutet: Sie wirken in größerem Umfeld und adressieren uns direkt, privat, persönlich und als Sozialgemeinschaft.Wir sind in eine Emergenz eingetreten, in …

weiterlesen ›

Miteinander durch die Corona-Krise #1

Rhetorik- und Sprachbewusstsein spielen eine zentrale Rolle dabei, wie wir Krisen individuell und als Sozialgemeinschaft bewältigen. Da beide leider bislang noch nicht in den Schulen gelehrt werden, sind Viele von uns ihrer eigenen und der Rhetorik Anderer hilflos ausgeliefert - mit dem Ergebnis, dass wir uns in den kommunikativen Riesenwellen, die über die Social Media rollen, in Polarisierungen gegenseitig aufreiben, …

weiterlesen ›

Drosten oder Wodarg? Rhetoric matters

Bewusstsein für Rhetorik und Sprachmuster spielen in Krisen deshalb eine zentrale Rolle, da Rhetorik und Sprachmuster ganz besonders in den kommunikativen Riesenwellen in Wirklichkeitsemulation mit steuern, wie Gesellschaften auf Krisen antworten, wie sie sie prozessieren und wie die betroffenen Menschen damit umgehen und umzugehen bereit sind.Sie entscheiden über die KonfliktFORMen, die wir auf Funktionalität hin untersuchen und evtl. entsprechend …

weiterlesen ›

Pandemien, Ressourcenknappheit, Flüchtlingswellen und Klimakrise - Wir sind zum Umdenken herausgefordert

Krisen wie Corona fordern uns dazu heraus, aufrichtiger mit uns selbst umzugehen.Angstimpulse können zwei (konditionierte) Überreaktionen auslösen:1. Abwiegeln, Leugnen, "Panikmache!"2. Überziehen, Dramatisieren, HysterieBeide können ideologischen und verschwörungstheoretischen Impulsen nachgeben, Fakten ignorieren und/oder verzerren.Solche Überreaktionen werden unter anderem durch Folgendes bestärkt, bekräftigt, befeuert:a) Gewohnheit.Wer sich bereits angewöhnt hat, mit Abwiegeln oder Überziehen öffentlich zu …

weiterlesen ›

Von Intelligenz, Selbstgesprächen und Nazis

Der stehende Intelligenzbegriff bringt (wie Vieles aus der Bewusstseins- und Hirnforschung) das Problem mit sich, dass meiner Ansicht nach viele Pferde von hinten rum aufgezäumt und damit Entwicklungschancen vertan werden, da die Verantwortlichkeit für Phänomen, Handlung, Potenzial ... gar nicht erst kommuniziert wird/werden kann.Ein Beispiel: "Menschen, die Selbstgespräche führen, sind intelligenter."... wird häufig so verstanden:Höhere Intelligenz ist Voraussetzung …

weiterlesen ›