„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

Ludwig Wittgenstein

Lesen, kommentieren und diskutieren Sie in meinen Blogs:

Blog / Neueste Beiträge

Die 3 Phasen der Pseudoargumentation im postmodernen Treibsand

Insbesondere Esoteriker, Freunde Gewaltfreier Kommunikation, manche systemische Coaches und Menschen, die einfach gern nett sein möchten, haben sich oft mit dem Verlust objektiver Wahrheit im postmodernen Treibsand selbst verloren.Während Einige ansprechbar bleiben und auf vernünftige Argumente noch reagieren können, gibt es Andere, für die auf der Suche nach Halt ihre eigenen Modellverwirrungen zum neuen ideologischen Anker werden.Ich möchte …

weiterlesen ›

Ich-Permanenz - eine dysfunktionale Perspektive in Wirklichkeitsemulation und Klimakrise

Ich-Permanenz ist eine Illusion, in die sich Jugendliche in struktureller Kopplung mit ihren sozialen Umwelten hineinrhythmisieren, um mit Misshandlung und Vertrauensmissbrauch im pubertären Aufstand und postpubertärem Bildungs-Abschluss zurechtzukommen.Läuft alles nach Programm, erbringen sie im Verlauf die Konditionierungsleistung für sich selbst und andere automatisch.So geschieht es selten, dass nach Abschluss des 30. Lebensjahres noch bahnbrechende Leistungen zustande gebracht werden …

weiterlesen ›

Krisenfunktionale Kommunikationsökonomie und Wertschöpfung

Als der Mitbegründer des Scientific Management, der Ingenieur Frank Bunker Gilbreth (Vielen bekannt als die charismatische Vaterfigur aus dem Buch "Im Dutzend Billiger", geschrieben von seiner Tochter Lilian Moller Gilbreth und seinem Sohn Frank Bunker Gilbreth jr.) damals zu Zeiten der Produktion Fords Model T in die Betriebe ging, soll er gesagt haben: "Zeigen Sie mir den faulsten Kerl in …

weiterlesen ›

Ökonomie nach dem Lockdown - Ausblicke #1

Wer jetzt viel im Homeoffice mit Telefonie und Video-Chats zu tun hat, dem fällt auf, wie viel Zeit wir nicht nur mit Sozialgeräuschen, sondern vor allem damit verbringen, unsere Kommunikation zu organisieren.So mancher, der früher stolz mit seinem unterkomplexen Toolset herum hantiert hat, wird seine Angebote nicht mehr los, weil die Leute andere Probleme haben - und zwar nicht …

weiterlesen ›

Miteinander durch die Corona-Krise #2

Ändert Corona langfristig unseren Blick auf die Welt?Diese spannenden Fragen kamen von Till aus Berlin:Herzlichen Dank an Till!Beginn und Folgen der Pandemie wirken global und nicht isoliert. Wir erleben, dass sie uns systemisch betreffen, was bedeutet: Sie wirken in größerem Umfeld und adressieren uns direkt, privat, persönlich und als Sozialgemeinschaft.Wir sind in eine Emergenz eingetreten, in …

weiterlesen ›