„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

Ludwig Wittgenstein

Lesen, kommentieren und diskutieren Sie in meinen Blogs:

Blog / Neueste Beiträge

M O N D – Das bedeutet Wirklichkeitsemulation

Neues Spiel, neues Denk.Es ist schon irgendwie niedlich, wenn in Zeiten, in denen schon groß gewordene Kids sich locker nicht mehr nur durch neue Technologien bewegen, sondern darin denken, sprechen und handeln,   in denen an einfachen Codes organisierte kommunikative Riesenwellen durch die Medien schwappen und dabei alles unterspülen, was nicht niet- und nagelfest ist,   in denen jede unserer Bewegungen …

weiterlesen ›

Unklare FORMen in Ideologisierung

Für einen tieferen Einblick in meine Konstruktion eines an ihrer Funktion organisierten Ideologie-Begriffs möchte ich auf meine Artikelserie in meinem Blog s y s t e m z e i t Im Gleichschritt Marsch verweisen. Bei Ideologien geht es um Gleichschaltung (von sich selbst und von anderen) und um Beruhigung von Sicherheitsängsten – oder, um es in FORMenbegriffen zu sagen: Es …

weiterlesen ›

In Sachen Bürgergeld und BGE

Nachdem nun nicht mehr nur die Linkspartei, sondern auch die Grünen und SPD mit Vorschlägen zu Bürgergeld und BGE aufwarten und Argumente vorlegen, die ihre Wertigkeit begründen sollen, möchten wir noch einmal auf unseren vorsichtigeren Ansatz hinweisen, den wir vor zwei Jahren der SPD kenntlich gemacht haben. Wir intendieren nicht, Grünen, SPD und Linkspartei einen Gegenvorschlag zu liefern: Sollte es …

weiterlesen ›

Reflektierend denken, zuhören, lesen und so ...

Viele scheinen zu meinen, dass kritisch denken zu können nur bedeutet, hinterfragen zu können. Auch in der Wissenschaft begegnen uns immer mehr Menschen, die auf Neues gleich mit "Nein!" reagieren, mit Brauchbarkeitsabwehr und Intellektualismus – und mit Rhetorik, die dagegen redet und das als "kritisch" rechtfertigt. Kritik bedeutet aber nicht, gleich dagegen zu reden, sondern zuerst einmal …

weiterlesen ›

Meinungsoverflow und Gefallensentscheidungen – Haben wir ein Kompetenzproblem?

Ob in den Internetmedien, privat zuhause oder beruflich: Die Frage nach der Kompetenz der eigenen Entscheidung und damit auch nach der Validität der eigenen Ansicht zählt. Egal, wie belanglos das Thema sein mag: In dem Augenblick, in dem andere betroffen sind, haben Entscheidungen Konsequenzen, die bedacht gehören. Streng genommen gilt das vergleichbar für Entscheidungen, die wir nicht kommunizieren, denn sie …

weiterlesen ›