Kurz-Schlüsse --- short-circuits

DE-EN

Hier findest Du Memes, schnelle Ideen, Tagesimpulse und kurze Erkenntnisse aus unserer Forschung. Schau einfach immer mal wieder vorbei, die Sammlung wird kontinuierlich erweitert.
Hintergrundmaterial:
https://formwelt.info, https://uformiform.info, https://www.carl-auer.de/magazin/systemzeit
---
Here you will find memes, quick ideas and short insights from our research. Just check back from time to time, this collection will be continuously expanded.
Background material:
https://formwelt.info, https://uformiform.info, https://www.carl-auer.de/magazin/systemzeit
__________

Die links/rechts-Konfliktlinie mit ihren kommunikativen Tsunamis, ihren Shitstorms, ihren Sykophantenhorden, ihren öffentlichen Ächtungsverfahren muss uns konstruktiv motivieren. Wenn der demokratische Diskurs totalitäre Züge annimmt, wird es Zeit, sich wieder auf die Kunst der Dialektik zurück zu besinnen.
Ausgrenzungskulturen bringen hervor, was sie bekriegen.
---
The left/right conflict line with its communicative tsunamis, its shitstorms, its sycophant hordes, its public ostracism procedures must motivate us constructively. When democratic discourse takes on totalitarian features, it is time to return to the art of dialectics.
Cultures of exclusion produce what they war against.
__________

Verantwortung übernehmen kann nur, wer sie übernehmen kann.
Wer aber Verantwortung übernehmen kann, der muss sich auch dazu verpflichten.
---
Only those who can take responsibility can take responsibility.
But those who can take responsibility must also commit themselves to it.
__________

Dass sich so viele mit neuem Denken schwer tun, liegt nicht daran, dass sie zu dumm dazu wären. Neues Denken, Philosophieren, Formalisieren greift immer konditonierte Denkmuster an, indem es darüber hinaus geht. Wo über Anpassung an gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Vorgaben Denken vorreguliert wird, müssen wir uns nicht wundern, wenn der Einzelne ins Schwitzen kommt, wird er mit Neuem konfrontiert: Dabei wird immer seine soziale Stellung, sein Einkommen, seine Ich-Identifikation, sein (Rück)Versicherungskonto mit bedroht. Das sagt uns nichts über die Intelligenz des Einzelnen, die im Rahmen des Gewohnten sogar außerordentlich sein kann. Es sagt uns mehr darüber, wie viel seiner nach Freiheit strebenden Persönlichkeit aus der Pubertät er/sie über die Konditionierung in die "erwachsene" Anpassungsgesellschaft mit hinüber retten konnte. Es ist der Grad des geistigen Punk, der darüber entscheidet, wie entspannt und interessiert Gesellschaftsbürger dazu in der Lage sind, sich dem fundamentalen Schock der renovierenden Innovation zu stellen.
---
The fact that so many people find it difficult to think in new ways is not because they are too stupid to do so. New thinking, philosophizing, formalizing always attacks conditioned thought patterns by going beyond them. Where thinking is pre-regulated by adapting to social, economic and political requirements, we should not be surprised if the individual starts to sweat when confronted with something new: In the process, his social position, his income, his ego identification, his (re)insurance account are always threatened as well. This tells us nothing about the intelligence of the individual, which can even be extraordinary within the framework of the usual. It tells us more about how much of his/her freedom striving personality from puberty he/she was able to save over conditioning into the "adult" conformist society. It is the degree of mental Punk that decides how relaxed and interested social citizens are able to face the fundamental shock of renovating innovation.
__________

Gesellschaften, die konsequent Selbstversorgung und Freiheit von Bioüberlebensängsten ihrer Bürger unterstützen, schaffen die Grundlage für kreative Kommunikationssysteme und außergewöhnliche Innovationen.
---
Societies that consistently support self-sufficiency and freedom from bio-survival fears for their citizens generate the foundation for creative communication systems and extraordinary innovation.
__________

Diese Konditionierungsanstalt da draußen ist das Problem. Menschen lassen sich nicht in "gute Werte" einsperren. Mit mehr Verständnis für die menschliche Natur lässt sich fassen, dass nur eine konsequente Ethik der Freiheit, die den Anderen in seine Andersartigkeit freilässt, Basis langfristig funktionierender Sozialgemeinschaften sein kann. Nur sie garantiert, dass sich das Individuum in seiner Semiosphäre emanzipieren kann.
Sie verlangt viel von uns, ohne Frage, aber es ist mein heiliger Ernst: Wer seinen Nietzsche nicht kennt, der hat mit ziemlicher Sicherheit mehr als ein Problem.
---
That conditioning institution out there is the problem. People cannot be locked into "good values." With more understanding of human nature, it can be grasped that only a consistent ethic of freedom, which releases the other into his otherness, can be the basis of long-term functioning social communities. Only it guarantees that the individual can emancipate himself in his semiosphere.
It demands a lot from us, without question, but it is my holy solemnity: Who does not know his Nietzsche, has almost certainly more than one problem.
__________

Ich bin gefragt worden, wie ich lese. Nutze ich ein Notizbuch, Roam? Nein, ich suche zuerst danach, ob ich einen Durchdringer finden kann - jemanden, der nicht einfach nur eine Meinung sagt oder versucht ein Trivialmodell für Kompliziertes oder Komplexes zu liefern, sondern jemanden, der den Dingen auf den Grund gehen kann. Jemand mit Sinn für Wahrhaftigkeit - jemanden, der versucht einen möglichst kleinen Schatten auf seine Beobachtungen zu werfen und der weiß, dass er dem dennoch nicht entkommen kann - jemanden, der diesen Satz hier begreifen kann: You cannot outsmart humanity - jemanden, der ein Herz für Versagen hat - jemanden, der sich und andere nicht über "gute Werte" korrumpiert - jemanden, der mindestens bei Nietzsche angekommen ist und der das Entsetzen kennt, das einen im Angesicht des letzten Menschen befällt.
Triviale Modelle kann man einfach so lernen, sie fordern mich nicht heraus - mit Meinungen überschütten einen die Social Media. Es sind die Durchdringer, die den Unterschied machen, weil sie bereit dazu sind, sich nicht einmal von sich selbst täuschen zu lassen - was bedeutet, sie wissen, dass sie Narren sind.
Wenn ich einen Durchdringer gefunden habe, lese ich ihn oder sie aufmerksam und beginne dann, mit FORMWELT Perspektiven seiner Begriffe zu schreiben. Wie beispielsweise zur Konstruktion um secret privilege von Slavoy Žižek:
https://www.youtube.com/watch?v=e_N_vesQigY
---
I have been asked how I read. Do I use a notebook, Roam? No, I look first to see if I can find a penetrator - someone who does not simply state an opinion or try to provide a trivial model for the complicated or complex, but someone who can get to the bottom of things.
Someone with a sense of truthfulness - someone who tries to cast as small a shadow as possible on his observations and who knows that he nevertheless cannot escape himself - someone with a heart for failure - someone who can grasp this sentence here:  You cannot outsmart humanity - someone who does not corrupt himself and others via "good values" - someone who has at least arrived at Nietzsche and who knows the horror that befalls one in the presence of the last human.
Trivial models can be learned more or less effordless, they do not challenge me - with opinions the social media shower you. It is the penetrators that make the difference, because they are willing to not even be fooled by themselves - which means they know they are fools.
When I find a penetrator, I read him or her carefully and then start writing perspectives of his or her concepts with FORMWELT.  Like for example on the construction around secret privilege by Slavoy Žižek:
https://www.youtube.com/watch?v=e_N_vesQigY
__________

Es lässt sich auf ein Bildungs-, beziehungsweise Entwicklungsproblem reduzieren:
Ob in den Social Media oder leider auch in professionellem Organisations-, politischem und Gesellschaftsdesign läuft ein großer Teil der Diskussion darüber, wie wir beschaffen sind, was gut für uns ist, wie wir uns entwickeln sollten, worauf wir achten müssen ... über eher typisch pubertäre Impulse und Vorstellungen, die sich nicht selbst überprüfen und denen es zu beunruhigend weiten Teilen an empirischem Gehalt fehlt. Confirmation bias läuft über Texte, die passen und über Cliquenbildungsprozesse. Auch in den Hochschulbetrieben lässt sich beobachten, wie Wirklichkeitsemulation vor das Problem stellt, dass Renommé wichtiger wird als wissenschaftliche Integrität.
Da müssen wir ran!
---
It can be reduced to an educational or developmental problem: Whether in social media or, unfortunately, in professional organizational, political, and social design, much of the discussion about what we are like, what is good for us, how we should develop, what we need to pay attention to ... is done via rather typically adolescent impulses and notions that are not self-validating and lack empirical content to a disturbingly large extent. Confirmation bias runs through texts that fit and clique-building processes. In universities, too, it can be observed how reality emulation poses the problem that reputation becomes more important than scientific integrity.
We have to get to work!
__________

Linkedin, das ist dieser Augenblick, wo sie rufen: "Gib uns diesen letzten Menschen, oh Zarathustra, mache uns zu diesem letzten Menschen!" ... und Nietzsche weinte ...
---
Linkedin, this is that moment when they shout, "Give us this last man, oh Zarathustra, make us this last man!" ... and Nietzsche cried ...
__________

Überprofessionalisierung von Leadership-Qualitäten heißt menschliche Monster schaffen: Plastikmenschen.
---
Over-professionalizing leadership qualities means creating human monsters: Plastic people.
__________

Bei Schuld- und Schamgefühlen handelt es sich erst einmal um evolutionäre Errungenschaften, die etwas mit funktionierender Fehlerkultur zu tun haben können. Sie im Ganzen zu verbannen bedeutet, Menschen originärer Gefühle berauben zu wollen. Nur der Einzelne hat das Recht dazu zu entscheiden, welche Gefühle er für sinnvoll hält und welche nicht. In der Entschuldigung ein Zeichen persönlicher Schwäche oder ein Zeichen von Schwäche der Persönlichkeitsentwicklung zu sehen, zeugt von fundamentaler Unkenntnis der Funktion von Schuld und Scham, aber auch von mangelndem Respekt der Respektsbekundung Anderer gegenüber.
---
Feelings of guilt and shame are first and foremost evolutionary achievements that can have something to do with a functioning error culture. To banish them on the whole means to want to deprive people of original feelings. Only the individual has the right to decide which feelings he considers meaningful and which not. To see in the apology a sign of personal weakness or a sign of weakness of personality development shows a fundamental ignorance of the function of guilt and shame, but also a lack of respect for the expression of respect for others.
__________

So etwas wie Selbstbewusstsein ist unmöglich, außer wir integrieren unbestimmte, imaginäre und leere Formen in die Beschreibung.
---
Something like self-awareness is impossible, unless we integrate undetermined, imaginary and empty forms into the description.
__________

Arbeiten mit Menschen aus dem neurodiversen Spektrum ist eine Pause vom Wahnsinn.
---
Working with people on the neurodiverse spectrum is a break from madness.
__________

Ich kenne Menschen, die sind so überzeugt davon, dass Empathie und Wertschätzung der Schlüssel zu einer besseren Welt sind, dass sie dazu bereit sind, jeden verrecken zu lassen, der das nicht akzeptieren will.
---
I know people who are so convinced that empathy and appreciation are the keys to a better world that they are willing to let anyone die who won't accept that.
__________

Die Leitperspektive kommt unweigerlich mit blinden Flecken. Das ist besonders gefährlich, wenn es sich um eine psychologische oder eine aus dem Coaching handelt. Von dort aus geht Grenzverletzung schnell.
---
The guiding perspective inevitably comes with blind spots. This is especially dangerous if it is a psychological one or one from coaching. From there, boundary violation goes fast.
__________

Sich selbst in Gedanke, Sprache und Handlung zu widersprechen, ist fundamentales Freiheitsrecht.
---
To contradict oneself in thought, speech and action is a fundamental right of freedom.
__________

Persönlichkeitsentwicklung ist etwas, das Andere und erst Recht Organisation und Gesellschaft absolut rein gar nichts angeht. Wo Persönlichkeitsentwicklung zum Thema wird, kommt es unweigerlich zu Konditionierung, gegenseitiger Verletzung und Verlust an Entwicklungspotenzial.
---
Personality development is something that is absolutely none of the business of others, let alone organizations and society. Where personality development becomes an issue, there is inevitably conditioning, mutual injury and loss of development potential.
__________

Für wahrhaftige Menschen fühlt sich Wirklichkeitsverdrehung an wie körperlicher Schmerz. Er ist so real wie ein Herzinfarkt, so brutal wie hilflos dabei zusehen zu müssen, wie ein Kind geschlagen wird. Wirklichkeitsverdrehung ist Verrat am Gesellschaftvertrag, Verrat an Liebe, Verrat an Gegenwart und Zukunft. Es tut weh, und es ist ein einsames Gefühl.
---
For truthful people, reality distortion feels like physical pain.  It is as real as a heart attack, as brutal as helplessly having to watch a child being beaten. Reality twisting is betrayal of the social contract, betrayal of love, betrayal of the present and the future. It hurts, and it is a lonely feeling.
__________

Der Opportunist ist ein gebrochener Mensch.
---
The opportunist is a broken man.
__________

Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Zahl jener, die von ihr frustriert sind, täglich wächst. Das hat Folgen. Wenn die Wahrhaftigen, die Begabten, die Engagierten, die Bemühten aufgeben, haben wir ein Problem.
---
We live in a society in which the number of those who are frustrated by it grows daily. This has consequences. When the truthful, the gifted, the committed, the striving give up, we have a problem.
__________

Vertrauen wird immer gebrochen. Das ist nur eine Frage der Zeit. Insofern kommt es darauf an, wie gut wir verzeihen können und wie gut wir damit umgehen, wenn wir diejenigen sind, die das Vertrauen gebrochen haben.
---
Trust is always broken. It is only a matter of time. In this respect, it depends on how well we can forgive and how well we handle it when we are the ones who have broken the trust.
__________

Empathie ist Voraussetzung für Kommunikationsfähigkeit.
---
Empathy is a prerequisite for communication.
__________

Das größte Geschenk, das wir jenen machen können, die wir lieben, ist sie nicht zu kennen.
---
The greatest gift we can give to those we love is not to know them.
__________

Eine der wichtigsten Übungen für höheres Komplexitätsmanagement besteht darin, unterschiedliche Rollen und Perspektiven zu leben.
---
One of the most important exercises for higher complexity management is to live different roles and perspectives.
__________

Die Psyche des Anderen ist heiliger Boden.
---
The psyche of the other is sacred ground.
__________

Bevor ich frage, wie, ja sogar ob ein Konflikt gelöst werden muss, frage ich danach, welche Funktion er für (das) System erfüllt. Das halte ich auch dann noch so, wenn sich die Betroffenen im Konflikt unwohl fühlen, denn schon aus dem Sich-Unwohl-Fühlen können systemrelevante Entscheidungen und kreative Reaktionen folgen.
---
Before I ask how, or even if, a conflict needs to be resolved, I ask what function it serves for (the) system. I keep this in mind even if the people involved in the conflict feel uncomfortable, because even from feeling uncomfortable, system-relevant decisions and creative reactions can follow.
__________

Wer Kooperation als Harmonie versteht, ist langfristig nicht überlebensfähig. Kooperation heißt Interaktion in struktureller Kopplung. Eine Kneipenschlägerei kann ein Kooperationssystem sein. Kooperation und Konflikt zu versuchen voneinander zu trennen bedeutet, an Harmonisierungssystemen arbeiten zu wollen, die nach und nach nicht nur ihre Entscheidungsfähigkeit verlieren, sondern die außerdem auch unweigerlich mit anderen (solchen) Systemen konfligieren. Nicht nur Vergangenheit, sondern auch FORMlogik zeigt, dass die durch Harmonisierungsbestreben emergierenden Konflikte zusätzliche gewaltige Zerstörungskraft in sich tragen. Sie können nicht funktionieren, da solche Systeme evolutionär nicht (in uns) angelegt sind. Mehr noch: In dem Augenblick, in dem wir denken, dass "wenn alle nur kooperieren, lösen wir gemeinschaftlich die großen Probleme" und uns unter "kooperieren" "harmonisch" vorstellen, arbeiten wir bereits gegen unsere eigene Natur. Wir müssen anfangen zu begreifen, wie wir konstruiert sind, wie wir funktionieren. Nur, wenn wir das begriffen haben, können wir miteinander so kooperieren, dass wir unsere evolutionär in uns angelegten Kräfte kreativ für individuelles und gesamtgesellschaftliches Prosperieren nutzen können.
Wer sich mit den Erkenntnissen aus FORMlogic nicht auskennt, wird unweigerlich immer wieder in gutem Glauben dieselben Fehler machen und entweder die Kooperations- oder die Konfliktseite überbetonen oder in postmodernen Treibsand überführen und nicht wissen, wie uns zwei zentrale Erkenntnisse aus "clearing up eigenFORM" über unsere Natur (nämlich dass Leben nur im Kontext anderen Lebens emergiert und dass Systeme, die versuchen sich ohne weitere Binnendifferenzierung in sich selbst wieder einzuführen, ihre Fähigkeit verlieren zu entscheiden) dabei helfen können einen Kurs zu fahren, der uns vor Ort und gesamtgesellschaftlich durch die Metakrisen führt.

Anyone who sees cooperation as harmony will not be able to survive in the long term. Cooperation means interaction in structural coupling. A bar fight can be a cooperation system. To try to separate cooperation and conflict from each other means to want to work on harmonizing systems, which gradually not only lose their decision-making ability, but which also inevitably conflict with other (such) systems. Not only history, but also FORMlogik shows that the conflicts emerging by harmonization efforts carry additional enormous destructiveness. They can not work, because such systems are not evolutionarily established (in us). More than that, the moment we think that "if everyone just cooperates, we will collectively solve the big problems" and imagine "cooperate" to mean "harmonize", we are already working against our own nature. We must begin to understand how we are constructed, how we function. Only when we have understood this, we can cooperate with each other in such a way that we can creatively use the evolutionary forces we have within us for individual and overall societal prosperity. Those who are not familiar with the insights from FORMlogic will inevitably make the same mistakes again and again in good faith and overemphasize either the cooperation or the conflict side or transfer them into postmodern quicksand and not know how two key insights from "clearing up eigenFORM" about our nature (namely that life emerges only in the context of other life and that systems that try to re-entry themselves into themselves without further internal differentiation lose their ability to decide) can help us chart a course that guides us through the metacrises locally and across society.
__________

Leadership, das über  weiche Kommunikation organisiert wird und das sich zu stark professionalisiert  läuft zwangsläufig  narzisstisch aus. Wir bekommen damit dieselben Pathologien  nur mit anderen Sozialmerkmalen in die Chefetagen.
---
Leadership that is organized via soft communication and that becomes overly professionalized inevitably ends up narcissistic. We thus get the same pathologies, only with different social characteristics, in the executive suites.
__________

Vor vielen Jahren hat mir einmal ein Buddhist den Unterschied zwischen asiatischen und deutschen Buddhisten am Beispiel von Kindeserziehung erklärt: "Der Asiat bestraft die Handlung des Kindes, der Deutsche das ganze Kind."
Das ist eigentlich fast alles, was man wissen muss, um die Frage beantworten zu können, was Kinder brauchen, um Urvertrauen zu entwickeln.
---
Many years ago, a Buddhist once explained to me the difference between Asian and German Buddhists using the example of child rearing: "the Asian punishes the action of the child, the German the whole child." That is actually almost all you need to know in order to be able to answer the question of what children need in order to develop basic trust.
__________

Die Antwort auf meine Frage: "Und, wie finden Sie unsere Forschung?" "Das Laken im Hintergrund Ihrer Videos finde ich unprofessionell!" gibt so ganz wunderbar den Zustand unserer Gesellschaft wieder, die beides nicht richtig kann: Konflikt und inhaltliche Auseinandersetzung. Was ja auch kein Wunder ist, denn die beiden gehören zusammen und setzen Selbstachtung voraus. Wie aber soll eine Gesellschaft Menschen hervorbringen, die sich selbst achten können, wenn sie ihnen gleichzeitig beibringt sich vor Lernen zu fürchten?
---
The answer to my question, "So, what do you think of our research?" "I find the sheet in the background of your videos unprofessional!" so wonderfully reflects the state of our society, which cannot do either properly: Conflict and substantive debate. Which is no wonder, because the two belong together and presuppose self-respect. But how is a society supposed to produce people who can respect themselves when at the same time it teaches them to fear learning?
__________

Es muss diese Büroluft sein, die dazu führt, dass heute so Viele so unglaublich manipulativ denken, dass sie versuchen, selbst Achtsamkeit und Wahrhaftigkeit für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und natürlich in Folge mit niemandem mehr zurechtkommen können, der ernsthaft aufmerksam auf das aufpasst, was der Fall ist und ernsthaft wahrhaftig mit sich und Welt umgeht.
---
It must be this office air which leads to the fact that today so many think so unbelievably manipulatively that they try to instrumentalize even mindfulness and truthfulness for their purposes and, of course, as a consequence they can no longer get along with anyone who seriously pays attention to what is the case and seriously deals truthfully with himself and the world.
__________

Der größte Respekt, den wir Anderen entgegen bringen können, ist, sie wie erwachsene Menschen zu behandeln, die mit Kritik umzugehen verstehen. Wenn wir unseren Stil so einstellen, dass sie am besten nicht wie kleine Kinder umgehend beleidigt sind, wenn der Ton mal nicht stimmt, wozu dann überhaupt mit ihnen reden? Dann machen wir doch so schon klar, dass wir sie nicht für fähig halten, erwachsene Gespräche mit uns zu führen und Konflikte offen und mit Schmackes auszutragen, um danach gemütlich zusammen ein Bierchen trinken zu gehen.
Es sei denn natürlich, wir sind auf Marketing aus. Dann sollten wir aber auch nicht beleidigt sein, wenn - das erkennend - Andere nun wiederum mit uns nichts zu tun haben wollen, denn das letzte, was Leute tun, die mit Marketing-Techniken Beziehungen zu modellieren versuchen, ist sich Freunde zu suchen. Sie suchen Kunden - und das mit den Tricks von Con-Artists.
---
The greatest respect we can show others is to treat them like adults who know how to deal with criticism. If we adjust our style so that they are not immediately offended like little children when the tone is not right, why talk to them at all? Then we are already making it clear that we do not think them capable of having adult conversations with us and of dealing with conflicts openly and with gusto, so that we can go out for a beer together afterwards.
Unless, of course, we are out to market ourselves. But then we should not be offended if - realizing this - others do not want to have anything to do with us, because the last thing people do who try to model relationships with marketing techniques is to look for friends. They are looking for customers - and they are doing it with the tricks of con artists.
__________

Der Trick lautet, sich in keine Rolle zu zwängen oder zwängen zu lassen. Die Konsequenz: Wir können Stil und Inhalt wählen, wie wir wollen. Wer sich am Morgen frei entscheiden kann, wie er sich heute neu erfinden will, braucht allerdings Freunde und Partner, die sich gern überraschen lassen.
---
The trick is not to force yourself into any role, nor to allow others to force you into a role. The consequence: We can choose style and content as we like. However, those who are free to decide in the morning how they want to reinvent themselves today need friends and partners who like to be surprised.
__________

Spätestens seit "Kasparov gegen die Welt" sollten wir eigentlich wissen, dass der Schwarm nicht kreativer oder intelligenter ist als das Individuum.
---
At least since "Kasparov vs. the World" we should actually know that the swarm is not more creative or more intelligent than the individual.
__________

Was Unklarheit, Unruhe, Unsicherheit, Ambivalenz und so weiter angeht, versuchen die Meisten immer wieder, ihre Evolution auszuschalten. Sie wissen einfach noch nicht, dass es das ist, was sie so besonders macht.
---
As for ambiguity, restlessness, insecurity, ambivalence, and so on, most people keep trying to turn off their evolution. They just do not know yet that this is what makes them so special.
__________

Es ist ein offenes Geheimnis, dass gerade diejenigen, die sich Nettigkeit und andere Interaktionsglattheiten auf die Kommunikationsfahne schreiben, schneller beleidigt sind. Mit Konfliktfähigkeit ist es wie mit dem Ruf: Ist Interaktionsglattheit erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Mehr noch: Man findet auch immer schneller weniger leicht verschnupfte Freunde.
---
It is an open secret that it is precisely those who claim niceness and other interaction smoothness as their communication banner who are more quickly offended. The ability to deal with conflict is like a reputation: Once the smoothness of interaction has been ruined, life can be lived quite freely. What's more, it is quicker and quicker to find less easily offended friends.
__________

Ich denke nicht, dass ich den Begriff "Komplexitätskompetenz" mag. Er klingt, als könne man da was abschließen.
---
I do not think I like the term "complexity competence." It sounds as if you can conclude something there.
__________

Manche glauben, Kommunikationskompetenz zeigt sich in Glattheit der Sprache.
Als würde sich solch eine Kompetenz auf diese Weise in Banalität einsperren lassen.
Kommunikationskompetenz ist Kompetenz im FORMen-Spiel. Sie setzt nicht nur auf Verständigung.
---
Some believe that communication competence shows itself in smoothness of language. As if such competence could be locked into banality in this way. Communication competence is competence in the FORM game. It is not only based on understanding.
__________

Symmetrische Konflikte bringen keine kreativen Lösungen hervor, sondern höchstens entscheidet sich System dazu, an ihnen kreativ zu werden. Geschieht das, ändert sich die FORM des Konflikts.
---
Symmetrical conflicts do not produce creative solutions, but at most system decides to become creative on them. If this happens, the FORM of the conflict changes.
__________

Ein nicht kleiner Teil heutigen Organisationsdesigns und Coachings ist weder an Empirie noch an Wissenschaftlichkeit interessiert. Die Kundschaft scheint das nicht nur zu schlucken, sondern oft auch so zu wollen. Soviel zu "Der Markt regelt das". Darauf werden wir wohl noch ein bisschen warten müssen. Aber das Geld, das da verballert wird, das könnten wir woanders gut brauchen, oder?
---
A not small part of today's organizational design and coaching is neither interested in empiricism nor in science. The clientele seems not only to swallow this, but often also to want it that way. So much for "the market will take care of it". We will probably have to wait a little longer for that. But the money that is being wasted there could be put to good use elsewhere, couldn't it?
__________

Friedrich Nietzsche hat einmal gesagt, die Menschen seiner Zeit kommen nicht mehr in die Pubertät. Wie uns die Social Media täglich zeigen, sind wir einen Schritt weiter: Die Meisten heute kommen aus der Pubertät nicht mehr heraus.
---
Friedrich Nietzsche once said that the people of his time no longer reach puberty. As social media shows us every day, we are one step further: Most people today no longer come out of puberty.
__________

Die Tatsache, dass du dich mit dir selbst nicht immer wohlfühlst, ist eine evolutionäre Errungenschaft.
---
The fact that you are not always comfortable with yourself is an evolutionary achievement.
__________

Bestünde kein evolutionärer Bedarf an so vielen unterschiedlichen Meinungen, gäbe es nicht so viele Menschen. Evolution arbeitet großzügig.

If there were no evolutionary need for so many different opinions, there would not be so many people. Evolution works generous.
__________

Menschen verfolgen Andersdenkende, weil sie ein Identitätsproblem mit sich selbst haben.
---
People persecute dissenters because they have an identity problem with themselves.
__________

Die Zahl jener, die dich hassen, weil sie dir Unrecht zugefügt haben oder du zeigen konntest, dass sie im Unrecht waren, nimmt zu, je mehr du kannst.
---
The number of those who hate you because they wronged you or you were able to show that they were in the wrong grows the more capable you are.
__________

Panjandrum-Sprech: Hantieren mit großen, umständlichen Substantiven und Satzkonstruktionen, um zu beeindrucken.
---
Panjandrum-speak: fiddling with large, cumbersome nouns and sentence constructions to impress.
__________

Con-Artists, Nazis und Trolle freuen sich über Menschen, die behaupten, gelingende Kommunikation hänge vor allem von gutem Zuhören ab.

Con-artists, Nazis and trolls are pleased about people who claim that successful communication depends primarily on good listening.
__________

Die größte Freiheit, die wir haben, ist die unserer Fähigkeit zu Selbstkritik.
Nicht mit sich selbst übereinstimmen zu müssen, ist das beste Fundament für liebevolle Beziehungen.
---
The greatest freedom we have is that of our capacity for self-criticism.
Not having to agree with ourselves is the best foundation for loving relationships.
__________

An der Fähigkeit sich selbst zu verachten erkennen wir Anspruch.
Menschen ohne Anspruch leben Komplexitätsmanagementstufe "Weichspülgang".
Warum soll man sich selbst nicht verachten können? Wie wenig Selbstrespekt muss ein Mensch haben, der sich dieser Gabe verweigert?
---
By the ability to despise oneself we recognize aspiration.
People without aspiration live complexity management level "soft rinse".
Why should one not be able to despise oneself? How little self-respect must a person have who denies himself to this gift?
__________

Und dann sind da jene, die Künstler und Forscher wie sozial unterlegene Verkäufer zu behandeln versuchen, auf dass sie darlegen, welche praktisch vermarktbaren Anwendungen sich ergeben, als wäre Kunst und Forschung vorzustellen ein Pitch. Ohne je Vergleichbares geleistet zu haben, maßen sie sich die Rolle jener an, die im kulturellen Prozess verorten - und das selbst dann, wenn es ihnen an Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten gebricht, eine solche Verortung kompetent durchzuführen. Die Respektlosigkeit solcher Überheblichkeit menschlicher Innovationskraft gegenüber: Resultat einer auf Ausbeutung ausgerichteten Wirtschaft.
---
And then there are those who try to treat artists and researchers like socially inferior salespeople, who have to explain which practically marketable applications arise, as if presenting art and research were a pitch. Without ever having accomplished anything comparable, they arrogate to themselves the role of those who locate in the cultural process - even when they lack knowledge, skills, and abilities to competently perform such a location. The disrespect of such arrogance towards human innovation:  Result of an economy oriented towards exploitation.
__________

Die weit verbreitete Annahme, Konflikt-Kultur bedeute, man müsse sich dabei wohlfühlen, ist ein Irrtum mit weit reichenden sozialen Folgen, die jedwede halbwegs vernünftige Konflikt-Kultur gleich wieder begraben.
Dasselbe gilt für diese seltsame Vorstellung des anhaltend ausgeglichenen Menschen. Was für ein obszöner Gedanke! Bleibt mir doch fern mit solch einem Monster, es kann uns nur alle belügen, beschämen und in den Wahnsinn treiben.
---
The widespread assumption that conflict culture means that you have to feel good about it is a mistake with far-reaching social consequences that immediately bury any halfway reasonable conflict culture.
The same applies to this strange idea of the persistently balanced human being. What an obscene thought! Stay away from me with such a monster, it can only lie to us all, shame us and drive us mad.
__________

Für die Meisten, die von einer umfassend harmonischen, wohlwollenden Kultur träumen, kommt es wie ein Schock zu erfahren, dass es Menschen gibt, die eine solche Kultur nicht nur für unrealistisch, sondern sogar für zwangsläufig unterdrückerisch halten, wenn nicht gleichzeitig tiefgreifend an Streitkultur gearbeitet wird. Doch gerade ihre eigene Reaktion auf Kritik zeigt, wie berechtigt und wichtig diese Kritik ist, denn diejenigen, die vor allem auf Harmonie, Wohlwollen, Wertschätzung und Augenhöhe setzen, sind oft nicht fähig oder nicht willens, jenen zuzuhören, die mit diesem Ansatz ein Problem haben. Ihr konfliktscheuer Idealtypus treibt sie in die Ideologie - oft sogar noch schlimmer: in totalitäres Denken - ohne dass sie feststellen könnten, dass sie auf dem Weg zu erreichen, was sie sich wünschen, zu ihrer eigenen Antithese werden. Es fehlt Wissen darüber, wie Paradoxien wirken und welche wichtigen Funktionen Konflikte erfüllen.
Wo das in ökonomische oder politische Systeme überführt wird, müssen wir mit dem Schlimmsten rechnen.
---
For most of those who dream of a comprehensively harmonious, benevolent culture, it comes as a shock to learn that there are people who consider such a culture not only unrealistic, but even inevitably oppressive, unless profound work is done on dispute culture at the same time. Yet it is their own reaction to criticism that shows how justified and important this criticism is, because those who focus primarily on harmony, goodwill, appreciation and eye level are often unable or unwilling to listen to those who have a problem with this approach. Their conflict-shy ideal type drives them into ideology - often even worse: into totalitarian thinking - without being able to realize that on the way to achieve what they want, they will become their own antithesis. There is a lack of knowledge about how paradoxes work and what important functions conflicts serve.
Where this is transferred into economic or political systems, we must expect the worst.
__________

Diejenigen, die Kunst und Mathematik nicht begreifen, haben auch keinen direkten Zugang zu Welt und damit zu sich selbst.
Kulturen, die ihren Kindern schöpferisches Tätigsein und kreativ-mathematisches Beobachten versperren, können am Ende nur noch konsumieren, sonst nichts.
Gesellschaften, die sich auf Konsum konzentrieren, konzentrieren sich auf Zerstörung. Sie funktionieren wie Heuschreckenschwärme.
Am Ausmaß des Konsums einer Kultur lässt sich augenblicklich ablesen, in welchem geistigen Zustand sich ihre Menschen befinden. Je mehr Musiker, Maler, Bildhauer, mathematisch präzise Forscher ... wir in einer Kultur finden, desto größer ihr Potenzial gut zu überleben.
Warum? Weil der Künstler diese eine Sache kann, die konsum-getriebene Gesellschaften ihren Kindern austreiben: sich selbst überprüfen, widerlegen und korrigieren.
---
Those who do not understand art and mathematics also have no direct access to world and thus to themselves.
Cultures that block their children from creative activity and creative-mathematical observation can only end up consuming, nothing more.
Societies that focus on consumption focus on destruction. They function like swarms of locusts.
The extent of a culture's consumption is an instant indication of the spiritual state of its people. The more musicians, painters, sculptors, mathematically precise researchers ... we find in a culture, the greater its potential to survive well.
Why? Because the artist can do this one thing that consumer-driven societies drive out of their children: to examine, disprove and correct themselves.
__________

Nachhaltige Innovation kommt immer mit einer neuen Sprache.
Die Zukunft wird dann von jenen gestaltet, die bereit dazu sind, sich auf diese neue Sprache und ihre Konzepte einzulassen und mit ihr zu arbeiten.
---
Sustainable innovation always comes with a new language.
The future will then be shaped by those who are willing to engage and work with this new language and its concepts.
__________

Geschmackssicherheit hat immer etwas mit Einblick in die FORMenlogik von Welt zu tun.
Schlechte Analysen und ungewollt unklare bis dysfunktionale Modelle folgen direkt aus schlechter Bildung und mangelndem Willen, den Dingen wirklich und ohne eigene emotionale Einmischung auf den Grund zu gehen.
Deshalb können wir fast immer feststellen, dass jene, die nicht bereit dazu sind, sich der Anstrengung zu stellen, sondern die lieber im Seifenuniversum nebenan herumspielen, über keinen guten Geschmack verfügen. Stilsicherheit hat mit Kin-Ästhetik zu tun, und die muss man treffsicher analysieren können.
Wer das kann, der arbeitet dann auch mit Modellen, die in Metakrise und Wirklichkeitsemulation funktionieren.
Wer nach guten Beratern, Künstlern, Forschern, Politikern ... sucht, sollte deshalb immer die Frage stellen, wie intensiv diese bereit sind sich selbst herauszufordern und Welt auf den Grund zu gehen. Es geht immer um Kunst. Immer!
Und so kann auch nur der Künstler den Künstler erkennen.
---
Reliability of taste always has something to do with insight into the FORMlogic of world.
Poor analyses and unintentionally unclear to dysfunctional models follow directly from poor education and lack of will to really get to the bottom of things without allowing emotions to interfere.
Therefore, we can almost always conclude that those who are not willing to put in the effort, preferring to play around in the soap universe next door, do not have good taste. Stylishness has to do with kin-aesthetics, and you have to be able to analyze that accurately.
Those who can do that then also work with models that function in metacrisis and reality emulation.
Anyone looking for good consultants, artists, researchers, politicians ... should therefore always ask how intensively they are prepared to challenge themselves and get to the bottom of the world. It is always about art. Always!
Thus, only the artist can recognize the artist.
__________

Innovation zu ignorieren, muss man sich leisten können.
Das ist einer der Hauptgründe, warum Innovation so häufig von Außenseitern angeschoben wird.
Satte, fette, durch Erfolg und Wohlstand verdorbene Menschen erfinden meist nichts Neues mehr, weil sie glauben, Erfolg und Wohlstand bestätigen die Richtigkeit ihres Lebens und ihrer Weltanschauungen.
Hier erfüllt Gewöhnung an Wohlstand die Funktion von Ideologie: Man schaltet einfach sich und seine Umwelt an die eigenen Glaubenssätze gleich und verschläft so nicht nur Neues, man wird auch noch zur eigenen Antithese, denn niemand entscheidet als Kind: "Wenn ich mal groß bin, werde ich Pharisäer!"
---
You have to be able to afford to ignore innovation.
This is one of the main reasons why innovation is so often driven by outsiders.
Full, fat people, spoiled by success and prosperity, usually no longer invent anything new because they believe success and prosperity confirm the rightness of their lives and their world views.
Here, habituation to prosperity fulfills the function of ideology: One simply switches oneself and one's environment to one's own beliefs and thus not only sleeps through new things, one also becomes one's own antithesis, because no one decides as a child: "When I grow up, I'll be a Pharisee!"
__________

Die schiere Menge an Erkenntnisproduktion trägt mittlerweile an den geisteswissenschaftlichen Hochschulen zu einem Verlust wissenschaftlichen Arbeitens bei - es wird zunehmend durch Renommee und Cliquenwirtschaft ersetzt.
Die Antwort auf die Frage lautet: Wissenschaftstheorie und damit FORMenlogik und FORMWELT-Denken und -Arbeiten.
---
The sheer volume of knowledge production is now contributing to a loss of working scientifically in the humanities universities - it is increasingly being replaced by reputation and old-boy networking.
The answer to the question is: philosophy of science and thus FORMenlogik and FORMWELT thinking and working.
__________

In der letzten Zeit höre ich häufiger den Satz "Aber, das ist doch kontingent (auch anders möglich)!", als könne das (die) Erkenntnis aushebeln.
Kontingenz (und ganz besonders doppelte Kontingenz) schiebt Systeme an.
---
Lately I hear more often the sentence "But, that is contingent (also possible in another way)!", as if that could undermine (the) insight.
Contingency (and especially double contingency) pushes systems.
__________

Eine der wichtigsten und vermutlich schmerzhaftesten Erkenntnisse aus moderner Systemforschung: Dass wir lernen müssen, dass unsere einfachen Antworten in komplexen Umwelten so nicht funktionieren werden.
Eine der schönsten: Wir sind geborene Komplexitätsmeister und Chaosmanager.
---
One of the most important and probably most painful insights from modern systems research: That we have to learn that our simple answers will not work that way in complex environments.
One of the most beautiful: We are born complexity masters and chaos managers.
__________

Wir können einander nicht missverstehen, nur anders verstehen. Könnten wir einander missverstehen, könnten wir einander richtig verstehen, und das können wir nicht.
---
We cannot misunderstand each other, only understand differently. If we could misunderstand each other, we could understand each other correctly, and that we cannot.
__________

Intelligenz hat viel damit zu tun, sich selbst in die Wildnis zu entlassen.
---
Intelligence has a lot to do with releasing yourself into the wild.
__________

Wenn du möchtest, dass dir etwas einfach erklärt wird, kauf dir ein Mathematik-Buch.
---
If you want something explained to you simply, buy a math book.
__________

Ich finde, ein Psychologe mit Sinn für Humor und Kritik seiner Zunft ist eine gute Idee.
---
I think a psychologist with a sense of humor and criticism of his guild is a good idea.
__________

Probleme sind Ursachen für Problemlösungen.
---
Problems are cause for problem solutions.
__________

Beleidigung liegt wie Wahrheit im Auge des Betrachters.
---
Offense, like truth, is in the eye of the observer.
__________

Übersehen wir nicht den histrionischen Aspekt des Empörlings.
---
Let us not overlook the histrionic aspect of the easily offended.
__________

Ich halte wenig von dieser neuen übersteuernden Harmoniesucht und Wertschätzungskultur. Sie ist schnell verschnupft, selten klug, hat wenig Sinn für Humor und Geschmack, und systemisch denken kann sie auch nicht.
---
I do not think much of this new oversteering addiction to harmony and appreciation culture. It is quickly piqued, rarely smart, has little sense of humor and taste, and can not think systemically either.
__________

Wir verdanken eine Menge guter Ideen unserer Fähigkeit schlecht zuzuhören.
---
We owe a good deal of good ideas to our ability to listen poorly.
__________

Systembetreuung bringt keine resilienten Systeme hervor.
---
System caretakership will not produce resilient systems.
__________

In Emergenz und Metakrisen hilft nicht weiter, sofort nach Antworten und Lösungen suchen zu wollen, denn wir dürfen davon ausgehen, dass wir noch gar nicht wissen, was darin funktioniert, da die meisten unserer Antwort- und Lösungsimpulse aus der Zeit vor der Emergenz stammen.
Hier hilft, erst einmal alles daran zu setzen, den vorgestellten Antworten und Lösungen solange zu widersprechen, bis einem die Argumente ausgehen. Wir müssen wissen, was alles nicht funktioniert, beziehungsweise früher schon nicht funktioniert hat, bevor wir uns aufmachen und wertvolle Ressourcen mit Programmen zu verschleudern, von denen wir wissen könnten, wenn wir uns etwas mehr Mühe geben, dass sie nur noch mehr Schaden anrichten werden.
---
In emergence and meta-crises, it does not help to want to look for answers and solutions immediately, because we can assume that we do not even know what works yet, since most of our answer and solution impulses come from the time before emergence. Here, it helps to first do everything possible to contradict the answers and solutions presented until one runs out of arguments. We need to know what does not work, or did not work in the past, before we set out to squander precious resources on programmes of which we - if we try a little harder - could know that they will only cause more damage.
__________

Auf Kritik reagieren die meisten auch dann ausgrenzend, wenn sie fundiert kommt. Dass das Lieblingsprojekt nicht geändert oder aufgegeben werden will, hat nicht nur mit Verlustaversion und überlebenssicherndem Konservativismus des (gewünschten, eingebildeten oder bislang erfolgreichen) Erfolgs zu tun, sondern auch mit in uns genetisch einprogrammierten ideologischen Impulsen.
Funktionierende Fehler- und Konfliktkultur muss deshalb weit oben auf unserer Liste stehen.
---
Most people react to criticism in an exclusionary way even when it is well-founded. The fact that the favourite project does not want to be changed or abandoned has not only to do with loss aversion and survival-securing conservatism of the (desired, imagined or so far successful) success, but also with ideological impulses genetically programmed into us.
Functioning error and conflict culture must therefore be high on our list.
__________

Es gibt Menschen, die möchten nun einmal nicht achtsam behandelt werden. Es gibt auch Menschen, die halten nichts von Augenhöhe. Dann wiederum sind da die, die lieber allein arbeiten möchten oder die mit bestimmten Leuten nicht zusammenarbeiten wollen. Und es gibt die, die, wenn sie eine gute Idee bei jemand anderem sehen, sofort eine bessere ausbauen wollen.
Die Welt ist kein Dorf. Chinas Zukunftsvorstellungen und die der Vereinigten Staaten lassen sich nicht in allen Punkten zusammenbringen.
2050 werden auf diesem Planeten bei weiterhin geometrisch ansteigender Zahl weit mehr als die von den UN geschätzten knapp 10 Milliarden Menschen leben.
In unsere Gene ist unter Krisendruck steigende Fortpflanzung eingeprägt.
Wir haben es mit Problemen zu tun, die lassen sich nicht vom naiven Reißbrett und ohne fundamentale Kenntnisse moderner Systemforschung und Kybernetik lösen.
---
There are people who do not want to be treated with care. There are also people who do not think much of eye level. Then again, there are those who prefer to work alone or who do not want to work with certain people. And there are those who, when they see a good idea in someone else, immediately want to build a better one.
The world is not a village. China's vision of the future and that of the United States cannot be reconciled on all points.
In 2050, with numbers continuing to rise geometrically, there will be far more people on this planet than the almost 10 billion estimated by the UN.
Our genes are imprinted with increasing reproduction under crisis pressure.
We are dealing with problems that cannot be solved from the naive drawing board and without fundamental knowledge of modern systems research and cybernetics.
__________

Komplexe lebende Systeme wie Gesellschaften und Psychen lassen sich nicht vollständig beschreiben. Wir können nur ihre FORMen analysieren und von dort aus Vorhersagen über ihr Ausdifferenzieren machen.
In komplexen lebenden Systemen lässt sich auch nicht "das" Collaboration Gap schließen. Bereits beim Versuch entstehen neue Gaps und/oder es hat bereits begonnen, dass bestehende Interessen und (entwicklungsrelevante) Konflikte unterdrückt werden.
Ferner kann niemand "alle da abholen, wo sie stehen", da niemand weiß, wo "alle" stehen und es auch niemals wissen kann - vom herablassenden und die eigenen Fähigkeiten überschätzenden Aspekt des Phänomens abgesehen, das Andere wie kleine Kinder behandeln will, die sofort verschnupft reagieren, wenn sie mal etwas härter angepackt werden.
Welt lässt sich nicht wie ein Kindergarten denken, der (hoffentlich) gut funktionieren wird, wenn alle brav das eine Spiel (mit)spielen.
Welt ist komplex, messy, anstrengend, und sie lässt sich nunmal nicht unter einen Hut bringen - daraus entsteht Entwicklungskraft. Deal with it.
---
Complex living systems like societies and psyches cannot be fully described. We can only analyse their FORMs and from there make predictions about their differentiation.
In complex living systems, it is also not possible to close "the" collaboration gap. In the attempt, new gaps emerge and/or existing interests and (developmentally relevant) conflicts have already begun to be suppressed.
Furthermore, no one can "pick up everyone where they stand", because no one knows and can know where "everyone" stands - apart from the condescending als self-overestimating aspect of the phenomenon that wants to treat others like little children who immediately react with a huff if they are ever tackled a little harder.
The world cannot be thought of as a kindergarten that will (hopefully) function well if everyone plays the same game.
The world is complex, messy, exhausting, and can not be brought under one roof - that is where the power of development comes from.  Deal with it.
__________

Systeme, die sich ohne weitere Binnendifferenzierung/Irritation versuchen in sich selbst wieder einzuführen, verlieren ihre Fähigkeit zu entscheiden.
Hieraus ergibt sich: Identität von Psyche oder Gesellschaft mit sich selbst funktioniert nicht nur paradox, sondern mit Versuch kommt Risiko die Fähigkeit bewerten zu können zu verlieren.
In postmodernem Treibsand führt Abwerten von Bewerten in Willkürherrschaft und Stagnation. Kompetent bewerten zu können, ist überlebenswichtig. Nur so wird nachhaltiges Verändern möglich.
---
Systems that try to re-entry into themselves without further internal differentiation/irritation lose their ability to decide.
From this follows: identity of psyche or society with itself not only functions paradoxically, but with attempt comes risk of losing the ability to evaluate.
In postmodern quicksand, devaluing evaluation leads to arbitrary rule and stagnation. Being able to evaluate competently is essential for survival. Only in this way is sustainable change possible.
__________

Gesellschaften, die multiresiliente und zukunftsfähige Programme schreiben wollen, müssen vor allem dafür sorgen, dass ihre Bürger über grundlegende Kenntnisse der Systemik, Kybernetik und FORMenlogik verfügen. Sie müssen wissen, welche Programme warum schon früher nicht funktioniert haben und einschätzen können, welche Kognitions- und KommunikationsFORMen in welchen Kontexten wie ausdifferenzieren, um zu entscheiden/zu bewerten, was multiresiliente und zukunftsfähige Programme sind und was nicht.
Eine der größten Gefahren im Kontext der Metakrisen, mit denen wir heute, morgen und übermorgen zu tun haben, liegt im wohlmeinenden Bestreben Einzelner, Organisationen und Politik, gute Visionen, Purpose und Programme für die Zukunft zu liefern, ohne zu wissen, dass ihre Visionen, allein der Gedanke der Purpose-Stiftung und Programme zur Zerstörung sogar noch beitragen, beziehungsweise langfristig beitragen werden, selbst wenn jetzt alles noch wohlmeinend, kooperativ und kreativ aussieht.
Den festen und vorherkalkulierbaren Selbstrhythmisierungen der FORM des Untergangs von Hochkulturen, des Wiederemergierens von Kriegen, von andauernden und neu auftauchenden Formen der Ausbeutung, von Isolationismus, Verschwörungsmythen, qua-religiösen Vogel-Strauß-Taktiken und so weiter lässt sich nicht mit den Programmen vorbeugen oder entkommen, die dazu noch beitragen, und das sind im Augenblick aufgrund fehlenden Wissens mehr oder weniger alle, die im Bereich "innere Transformation" oder "Transformation von innen" versucht werden.
Im guten Glauben arbeitende Individuen und Organisationen benötigen dringend zumindest die Chance ihre eigenen FORMen und Programme auf Krisenfunktionalität hin zu überprüfen, damit sie so wenigstens die Chance erhalten zu erkennen, ob sie bereits auf dem ideologischen Kurs sind. Woran sie das erkennen können? Wenn sie Kritik an ihren FORMen ablehnen, weil sie diejenigen sein wollen, die die Mission durchführen, weil sie glauben möchten, dass nur, weil sie diejenigen welche sind, führt das dazu, dass die alten Fehler nicht wiederholt werden.
Natürlich lassen sich Hartnäckige so nicht davon abhalten, aber über Analyse und Kritik der FORM, gekoppelt mit fundamentalen Kenntnissen sozialer Systemtheorien und Kybernetik (FORMWELT), können das zumindest Dritte und sich dann von solchen Bewegungen, Community-Gründungen und so weiter fernhalten und ihre Energie da einbringen, wo die Programme tatsächlich der Gesellschaft nutzen und ihr und ihren Individuen und Organisationen nicht noch mehr schaden.
Der fundamentale Gedanke: Das hier ist kein Spiel, die Krisen sind real, und sie brauchen kenntnisreiche Erwachsene, die die Arbeit machen.
---
Societies that want to write multi-resilient and sustainable programmes must first and foremost ensure that their citizens have a basic knowledge of systemics, cybernetics and FORM logic. They need to know which programmes have not worked before and why, and be able to assess which cognitive and communication FORMs differentiate in which contexts and how, in order to decide/evaluate what are and what are not multi-resilient and sustainable programmes.
One of the greatest dangers in context of meta-crises we are facing today, tomorrow and the day after tomorrow lies in the well-meaning efforts of individuals, organizations and politics to deliver good visions, purpose and programmes for the future, without knowing that their visions, the very idea of purpose foundation and programmes even contribute to the destruction, or will contribute in the long run, even if everything looks well-meaning, cooperative and creative now.
The fixed and predictable self-rhythms of the FORM of the demise of advanced civilisations, of the re-emergence of wars, of ongoing and emerging forms of exploitation, of isolationism, conspiracy myths, qua-religious ostrich tactics and so on cannot be prevented or escaped by the programmes that still contribute to them, and at the moment these are more or less all that are - due to a lack of knowledge - being attempted in the area of "inner transformation" or "transformation from within".
Individuals and organizations working in good faith urgently need at least the chance to check their own FORMs and programmes for crisis functionality, so that they at least get the chance to recognize whether they are already on the ideological course. How can they tell? If they reject criticism of their FORMs because they want to be the ones carrying out the mission, because they want to believe that just because they are the ones, it leads to the old mistakes not being repeated. Of course, stubborn people cannot be stopped in this way, but via analysis and critique of the FORM, coupled with fundamental knowledge of social system theories and cybernetics (FORMWELT), at least third parties can do that and then stay away from such movements, community foundations and so on and put their energy where the programmes actually benefit society and do not harm it and its individuals and organization even more.
The fundamental thought: This is no game, the crises are real and they need well-informed adults to do the work.
__________

Der ideologische Impuls ist immer ignorant. Er möchte mit Kritik nichts anfangen. Darin gleicht er der Bigotterie, die er schlussendlich auch hervorbringt.
...
The ideological impulse is always ignorant. It does not want to do anything with criticism. In this it resembles the bigotry that it ultimately brings forth.
__________

Die gute Absicht ist Wurzel der größten Übel.
---
Good intention is the root of the greatest evils.
__________

Teams, die (am Anfang) keine Konflikte haben, gibt es nicht. Es gibt nur Teams, deren Kooperationsinteresse größer ist als ihr Sinn für realistisches Miteinander, und solche Teams müssen entweder auf dem Weg lernen mit Konflikten umzugehen und sie auch zu begrüßen, oder sie landen in diesem einen großen Konflikt, der die Zusammenarbeit zerstört.
---
Teams that have no conflicts (at the beginning) do not exist. There are only teams whose interest in cooperation is greater than their sense of realistic togetherness, and such teams either have to learn to deal with and welcome conflict along the way, or they end up in that one big conflict that destroys cooperation.
__________

Das Argument "Wir sind alle Rassisten, weil auf Rassenunterschiede zu reagieren fundamental in unsere Kulturen eingebaut ist" gehört zur Klasse relativistischer Argumente die das Phänomen noch verstärken. Dass der Impuls auf die andere Hautfarbe zu reagieren in uns eingebaut ist, heißt nicht, dass wir ihm auch folgen müssen. Unser Handeln macht den Unterschied. Wenn wir uns alle Rassisten nennen, haben rassistisch Sprechende und Handelnde am Ende leichteres Spiel. Der Begriff wird aufgeweicht, und wir verlieren die Möglichkeit Gemeinheit auszugrenzen. Mehr noch setzen wir so die Gedankenpolizei ans Steuer, die jede Bewegung auf Korrektsprech überprüft und dabei jeden Sinn für den demokratischen Streit unterdrückt.
Die bessere Formulierung lautet deshalb: "Kulturell ist der rassistische Impuls in uns allen angelegt, den Unterschied machen jene, die ihm im Denken, Sprechen und Handeln nicht nachgeben."
---
The argument that "we are all racists because reacting to racial differences is fundamentally built into our cultures" belongs to the class of relativistic arguments that reinforce the phenomenon. That the impulse to react to the other skin colour is built into us does not mean that we have to follow it. Our actions make the difference. If we all call ourselves racists, those who speak and act racist end up having an easier time. The term is softened and we lose the possibility to exclude meanness. Even more, we put the thought police at the helm, scrutinising every movement for correct speech and suppressing any sense of democratic argument in the process.
The better expression is therefore: "Culturally, the racist impulse is inherent in all of us, the difference is made by those who do not give in to it in thought, speech and action."
__________

Sobald Menschen sagen "Wir wollen loslegen und eine Community für innere Transformation gründen, um die Welt zu verändern" ist die Sache schon gegessen und wir können woanders hingehen, denn solche Communities ideologisieren sich immer und haben früh kein Herz mehr für Andersdenker und Konflikte. Kein Mensch mit halbwegs gesundem Gefühl für streitbare Auseinandersetzung würde sich je so einer Bewegung anschließen, weil er weiß, dass er dort unterdrückt würde und weil er weiß, dass jede Bewegung ihre Gegenbewegung hervorbringt und deshalb der Weg nicht über die Bewegung, sondern über das starke, selbstemanzipierte Individuum gehen muss, denn nur solche Individuen sind tatsächlich langfristig kooperationsfähig.
---
As soon as people say "We want to go and found a community for inner transformation to change the world", the matter is already settled and we can go somewhere else, because such communities always ideologize themselves and have no heart for dissenters and conflicts early on. No person with a halfway healthy feeling for contentious debate would ever join such a movement, because they know that they would be oppressed there and because they know that every movement produces its counter-movement and therefore the path must not go via the movement but via the strong, self-emancipated individual, because only such individuals are actually capable of cooperating in the long term.
__________

Die spirituelle Lebensweise und auch integrale Theorie ist grundsätzlich ideologieverdächtig, sobald sie ihre eigene Abgrenzung nötig hat und Konditionierungsmechanismen in ihre Kommunikation einbaut.
---
The spiritual way of life and also integral theory is to be fundamentally suspected of being an ideology as soon as it needs its own demarcation and incorporates conditioning mechanisms into its communication.
__________

Im Allgemeinen, nicht aber im Besonderen, gilt: Je klarer die Sprache, desto mehr fällt auf, dass sie nicht verstanden wird. Unklare Sprache passt besser in eine Welt, die zu weiten Teilen nie wirklich gelernt hat zu lesen. Hohe Leseselektivität und unklare Sprache zusammen schaffen Platz für Trigger, um anzudocken. Wer allerdings klar zu sprechen und zu schreiben versteht, der wird bemerken, dass die Zahl der Gesprächspartner und Kommunikationen zunächst abnimmt. Der dann häufig folgende Vorwurf "zu anspruchsvoll" oder gar "zu kompliziert" hat damit zu tun, dass die Bedeutungsdichte klarer Sprache nicht verwertet wird und Trigger schlechter andocken können. Für Zuhörer/Leser bleibt oft nur das diffuse Gefühl unzulänglich zu sein übrig. Die Antwort auf dieses Problem kann nicht darin liegen unklarer zu kommunizieren, sondern Mittel und Wege anzubieten höhere Klarheit zu erlangen, zu lesen und zu verkraften.
---
In general, but not in particular, the clearer the language, the more it is noticeable that it is not understood. Unclear language fits better into a world that, to a large extent, has never really learned to read. High reading selectivity and unclear language together create space for triggers to dock. However, those who know how to speak and write clearly will notice that the number of interlocutors and communications initially decreases. The reproach that often follows, "too demanding" or even "too complicated", has to do with the fact that the density of meaning of clear language cannot be utilised and triggers can dock less easily. Listeners/readers are often left with a vague feeling of inadequacy. The answer to this problem cannot be to communicate more unclearly, but to offer ways and means to achieve, read and cope with greater clarity.
__________

Extremismus und extremistische Positionen lassen sich oft besser begreifen, wenn sie nicht nur als Prozesse, sondern außerdem als Verben begriffen werden, als Tätigkeiten: sich extremisieren. Im mit beispielsweise der sich selbst rhythmisierenden verschwörungsideologischen Position geführten Konflikt geht es sehr viel weniger um Inhalte, als es auf den ersten und oft auch zweiten oder dritten Blick aussehen mag, immerhin werden viele Inhalte herbeizitiert. Vielmehr handelt es sich um "sich Extremisieren" am Konflikt, der sich zum Statuskonflikt entwickelt, beziehungsweise der bereits durch vorhandene innere und äußere Statuskonflikte angestoßen wurde, an dem narzisstische Kränkungen gelesen werden, die in gegenseitiger Abgrenzung zunehmend Inhalt zugunsten von Beziehungsstreits mit Machtinteresse darüber wie Welt zu sein hat verdrängen. Dabei geht ansteigend Realitätssinn dadurch verloren, dass zunehmend nach extremen Abgrenzungsbeispielen und Gleichschaltung mit und des Anderen gesucht wird, um die eigene Position zu bekräftigen. Das Statusspiel dominiert die Ausrichtung der Termini und verdrängt dabei gemäßigte Positionen, weil es sie nicht verwerten, nicht einmal lesen kann: Die gemäßigte Position kann nur noch auf der Beziehungsebene interpretiert werden, denn um sie geht es.
---
Extremism and extremist positions can often be better understood if they are not only comprehended as processes, but also as verbs, as activities: to extremize. In the conflict conducted with, for example, the self-rhythmicising conspiracy ideological position, it is much less about content than it might appear at first and often second or third glance, after all, a lot of content is invoked. Rather, it is a matter of "extremizing" in the conflict, which develops into a status conflict, or which has already been triggered by existing inner and outer status conflicts, in which narcissistic grievances are read, which in mutual demarcation increasingly displace content in favour of relational disputes with power interests about how the world should be. In the process, a sense of reality is increasingly lost through the search for extreme examples of demarcation and gleichschaltung with and of the other in order to affirm one's own position. The status game dominates the orientation of terms and in the process displaces moderate positions because it cannot utilize them, cannot even read them: The moderate position can now only be interpreted on relationship level, because that is what it is all about
__________

Über die in den Social Media geführten Symmetrischen Konflikte muss man wissen, dass daran teilzunehmen immer heißt die Gegenseite zu stärken.
---
It is important to know about the symmetrical conflicts conducted in the social media that participating in them always means strengthening the other side.
__________

Bislang lehren weite Teile geisteswissenschaftlicher Systemtheorie, dass komplexe lebende Systeme nicht vorhersagbar sind, dass sie uns immer wieder überraschen können. Viele gehen an dieser Stelle nicht weiter - es ging bislang einfach nicht klar genug. WELTFORM ändert das. Wir können nun vorherbestimmen, wie sich die FORM ausdifferenziert. Das heißt nicht, dass wir auf den Punkt vorhersagen können, was System tun wird, Systeme inFORMieren sich selbst. Aber wir können über die FORM bestimmen, wie es das tun wird. Und damit können wir auch bestimmen, was darin möglich ist und was nicht. Noch immer können wir nicht sagen, wann und wie genau sich die FORM ändert, aber wir können die Rahmenbedingungen klären und die Kontexte bestimmen, die für FORMänderung notwendig sind. Und darüber können wir dann auch vorher-bestimmen, unter welchen Bedingungen was auftauchen muss, damit es zu FORMenänderung kommt.
Beispiel 1: Die Bewegung "Fridays for Future" wurde Gesellschaft als Symmetrischer Konflikt angeboten. Das Angebot wurde angenommen, weshalb weite Teile daraus nun als solcher Konflikt auf der Beziehungsebene in Gesellschaft laufen und dort nicht nur mehr Energie/Ressourcen verschlingen, als das deklarierte Ziel dieser Bewegung wünschen kann, sondern das Ziel kann in und mit dieser FORM nicht erreicht werden. Sie muss sich ändern, beziehungsweise nur dort, wo sie sich ändert, wird sie Resultate auf Sachebene mit (sich) bringen.
Beispiel 2: Viele glauben, dass, wenn sie sich in Kommunikation auf Verstehen konzentrieren, daraus kreative Kooperationssysteme entstehen. Das stimmt nicht. Solche Systeme homogenisieren sich zügig und laufen dann in Monotonie aus. Diese monotonen Systeme konfligieren, so sie sich nicht selbst zerstören, mit Umgebungssystem(en) und bringen langfristig sogar extremistische Resultate und zerstörerische Konflikte/Systeme hervor.
---
So far, large parts of humanities systemics teach that complex living systems are not predictable, that they can always surprise us. Many do not go further at this point - it was simply up to today not possible to become clearer. WELTFORM changes that. We can now predict how FORM will exdifferentiate. This does not mean that we can predict to the point what system will do, systems inFORM themselves. But we can determine via the FORM how they will do so. And thus we can also determine what is possible in it and what is not. We still cannot say when and how exactly the FORM will change, but we can clarify the framework conditions and determine the contexts that are necessary for FORM change.
Example 1: The movement "Fridays for Future" was offered to society as a symmetrical conflict. The offer was accepted, which is why large parts of it are now running as such a conflict on relationship level in society and not only devour more energy/resources there than the declared goal of this movement can desire, but the goal cannot be achieved in and with this FORM. It has to change, or only where it changes, it will bring results on the issue level.
Example 2: Many believe that if they focus on understanding in communication, creative cooperation systems will emerge. This is not true. Such systems homogenize quickly and then degenerate into monotony. These monotonous systems, if they do not destroy themselves, conflict with surrounding system(s) and in the long run even produce extremist results and destructive conflicts/systems.
__________

Wer Experiment und Empirie verweigert, ist bereits auf dem ideologischen Trip.
---
Those who refuse experiment and empiricism are already on the ideological trip.
__________

Wo spirituelle Erleuchtung Persönlichkeitsmerkmale und Erkenntnisse voraus liefert, wird das System zur Konditionierungsmaschine.
---
Where spiritual enlightenment pre-delivers personality traits and insights, the system becomes a conditioning machine.
__________